Über uns 

 
„Krebs-Kollektion“ -  Die erste online Kollektion in Deutschland zum Thema Krebs. Es ist Zeit das Thema auf eine andere Art und Weise zu zeigen als wir es bisher gewöhnt waren: modern und zugänglich.


Was ist das Ziel? Information und Inspiration zum Thema Krebs - das wollen wir wahrmachen. Nehmen Sie sich die Zeit um die Diagnose zu verarbeiten. Zusammen mit Ärzten, Familie und Freunden formen Sie ein Team mit dem Ziel, das "Projekt" Krebs zu meistern. Mit einem Augenzwinkern, sogar mit Humor aber immer mit Respekt wollen wir Produkte, Serviceleistungen und Informationen präsentieren, die das Leben mit Krebs erleichtern können.


Wer steckt dahinter?  Marika Chromiec hat die KrebsKollekton sowie die AbschiedsKollektion  (www.cancercollection.com / www.abschiedskollektion.de ) bedacht und entwickelt. Als Ex-Krebspatient hat sie auf diesem Gebiet genug Erfahrung sammeln können. Marika kommt aus Deutschland - Ihre Karrierepläne brachten sie in die Niederlande. Die Karriere wurde durch die Krebserkrankung jäh gestoppt oder besser gesagt unterbrochen. Durch den Aufbau der Internetplattformen "KrebsKollektion" und "AbschiedsKollektion" ist sie wieder "zurück". Kreativität, Unternehmergeist, Durchsetzungsvermögen und der Wunsch als Pionier etwas entstehen zu lassen, das Einzigartig ist, motivierte sie enorm. Es gibt viele Komplimente und viel Lob bezüglich der Kollektionen und es gibt viele Menschen die einen wertvollen Beitrag zur Entstehung der Kollektionen geleistet haben. Jacob ist eine Bereicherung für das Niederländische Team der KrebsKollektion und Patricia war so begeistert, das sie Ihre Zeit und Enegie einsetzt um als Webmaster die zahlreichen Ideen zu programmieren. Das macht die Expansionspläne grenzenlos... Und wenn man erst einmal mit einem guten Konzept in den Niederlanden begonnen ist, muss es im Heimatland doch auch funktionieren? Und da kommt Ulrike ins Spiel, mit ihrerm Einsatz wird die KrebsKollektion in Deutschland farbenfroher. Willkommen an Bord!


Kommerziell oder non-profit? Marika und ihr Team glauben an eine kommerzielle Herangehensweise, haben aber ein non-profit Herz. Gewinn machen ist nicht per se das Ziel - aber willkommen. Natürlich müssen auch sie ihre Rechnungen bezahlen. Marika finanziert die Kollektionen aus eigenen Mitteln - ohne Hilfe von Banken. Ein Verdienmodell ist gut, aber Geben und Nehmen ist ein sehr wichtiger Punkt im Konzept: So haben Stiftungen und gemeinnützige Organisationen sowie Hospize einen festen, kostenlosen Platz in den Kollektionen. Die Menschen hinter der KrebsKollektion arbeiten gern auf eine offene, aufrichtige und innovative Art und Weise. Reaktionen und Ideen sind darum auch willkommen:  Kontakt